Aktuell


Coronavirus-Pandemie

Unser Praxis bleibt zu den normale Zeiten geöffnet.

Wir bitten Sie aber dringend, die Praxis nicht ohne vorherige Anmeldung zu betreten.

Der normalen Eingang und das Wartezimmer sind aktuell nur für gesunde Kinder gestattet. Es sollte nur ein Kind/Jugendlicher mit einer gesunden Begleitperson erscheinen. Wir bitten Sie Geschwisterkinder wenn immer möglich zuhause zu lassen.

Wenn eine Person krank ist mit Schnupfen, Husten oder Fieber, müssen Sie zuerst klingeln und warten, bis Sie vor dem Eingang abgeholt werden.

Wir verweisen auch auf die Informationen und Empfehlungen des Bundesamt für Gesundheit:

https://www.bag.admin.ch/bag/de/home/krankheiten/ausbrueche-epidemien-pandemien/aktuelle-ausbrueche-epidemien/novel-cov.html

Informationen zu Coronavirus und Kinder- und Jugendlichen finden Sie auch auf der Webseite der Kinderklinik des Inselspitals Bern:

http://www.kinderkliniken.insel.ch/de/coronavirus/

Unsere Psychologinnen arbeiten ebenfalls normal weiter. Bei Unsicherheiten melden Sie sich bitte telefonisch.  


Teamveränderungen

Wir freuen uns, dass seit April 2020 Martina Steinmann als weitere Psychologin zu unserem Team dazu gestossen ist.

Pascale Hächler hat ihre Arbeit als Psychologin nach ihrem Mutterschaftsurlaub wieder aufgenommen.

Katja Gmünder und Frau Dr. med. Martina Tschannen befinden sich aktuell im Mutterschutz.

Ärztlicherseits werden wir seit Mitte Mai von Frau Dr. med. Rhea Appenzeller, Assistenzärztin mit abgeschlossener Facharztausbildung für Kinder- und Jugendmedizin, unterstützt.


Neuer Impfplan seit 2019

Der vom Bundesamt für Gesundheit herausgegeben Impfplan enthält zahleiche Anpassungen gegenüber 2018:

  • Bei der Basisimpfung gegen Diphterie, Tetanus, Keuchhusten, Kinderlähmung, Haemophilus influenzae und Hepatitis B wird die bisherige dritte Impfung mit 6 Monaten weggelassen, dafür schon mit 12 Monaten die erste Auffrischimpfung gegeben.
  • Auch die Masern, Mumps, Röteln-Impfung wird vorgezogen und mit 9 und 12 Monaten empfohlen.
  • Neu ist auch eine kombinierte Impfung gegen Meningokokken A,C,W und Y, welche mit 24 Monaten empfohlen ist und die bisher empfohlene Impfung nur gegen Meningokokken C (mit 15 Monaten ) ersetzt.
  • Die FSME-Impfung («Zeckenimpfung) wird neu in der gesamten Schweiz - mit der Ausnahme von Tessin und Genf – ab einem Altern von 6 Jahren empfohlen.


Den gesamten Impfplan 2020 finden Sie unter:

https://www.bag.admin.ch/bag/de/home/gesund-leben/gesundheitsfoerderung-und-praevention/impfungen-prophylaxe/schweizerischer-impfplan.html